Erfahrungsberichte aus Down Under

Viele deutsche Teenager zieht es in die Ferne: Nach Australien kommen sie für ein Austauschjahr, als Au pair in eine Gastfamilie, als Student an die Universität Perth oder Brisbane, oder zum Jobben als Work & Traveller. Doch bevor das Auslandsabenteuer losgehen kann, sollte man einige Dinge bedenken und sich umfassend vorbereiten…

Das Spot on-Special „Go to school & work in Australia“ hilft weiter: Das Jugendmagazin informiert darin über Austauschorganisationen, Stipendien, Visumsbeschaffung und Finanzen. Auch sprachliche Besonderheiten der Australier werden erklärt - denn mit Schulenglisch allein kommt man im Alltag nicht weit. Mit „barbie“ ist zum Beispiel keine hübsche Blondine sondern „barbecue“ gemeint, und „daks“ ist der australische Begriff für „Hose“. In der Rubrik „Language Lounge“ gibt es noch mehr Vokabeln, ausgefallene Redewendungen des Australian English, Grammatikübungen und Tests.

Wie lebt es sich in Down Under? Jugendliche, die den Sprung gewagt haben, plaudern im Magazin aus dem Nähkästchen über ihre Zeit in Oz:
  • Für Sabrina war der Höhepunkt ihres Work & Travel-Aufenthaltes die Teilnahme am Testlauf der Fernseh-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. Wie später auch die Promis, lebte sie für eine Woche im Dschungel und musste täglich eine Aufgabe erfüllen. Als Belohnung gab es dann Känguru… zum Abendessen!
  • Yannick hingegen besuchte für ein halbes Jahr in Mooloolaba die Mountain Creek State High School und schwärmt von seinem Schulalltag an der Sunshine Coast. Klar, vieles war auch ganz anders als in Deutschland. Doch an Sportunterricht in der Schuluniform und einen freundschaftlichen Umgang mit den Lehrern gewöhnte er sich schnell. Bestimmt half Yannick auch, dass er sich ein bißchen wie Harry Potter fühlte: “Pupils were divided into four sub-schools. And in the sub-schools, we were divided up by class year – like the four houses at Hogwarts.“
Neben diesen und weiteren Erfahrungsberichten bekommt man auch einen Überblick über die Hot Spots.
  • Was gibt es in Sydney alles zu sehen?
  • Wo kann man in Canberra gut und günstig übernachten?
  • Welche Schulen und Unis werden in Queensland empfohlen?
  • Und was hat das Northern Territory zu bieten?
Auch kulturelle Besonderheiten werden aufgegriffen. So erfährt der Leser zum Beispiel Details über die Aborigines und das Parliament House, oder was es mit Vegemite auf sich hat.

Das ganze Special gibt’s im Oktoberheft von Spot on, das ab 30. September 2009 für 3,80 € erhältlich ist.

Hinterlasse ein Kommentar

Name
E-Mail
Sedo - Domains kaufen und verkaufen