Trekking-Rucksack oder Koffer

Vor der Abreise nach Australien machen sich viele Gedanken um die passenden Gepäckstücke. Wenn mich jemand danach fragt empfehle ich meist einen Trekking-Rucksack. Ganz einfach aus dem Grund, da es einfach am praktischsten ist wenn man viel unterwegs ist. Einfach auf den Rücken packen und los geht’s.

Ein Nachteil gegenüber einem Rollkoffer mag vielleicht sein, dass man nicht so leicht Zugriff auf das Gepäck hat aber wenn man geschickt packt kann man auch was das angeht mit einem Trekking Rucksack mit der Zeit gut auskommen. Spätestens dann wenn man mal spontan ins Meer springen möchte und merkt die Badehose ist ganz unten eingepackt. Also daher logischerweise z.B. Regenzeug und Schmutzwäsche ganz unten einpacken und den Daunenschlafsack oben. Ich hab mir das während meiner Australienreise recht schnell angewöhnt. Seit dem verreise ich grundsätzlich lieber nur noch mit einem Trekking-Rucksack.

Besonders praktisch sind zudem die vielen Verstaumöglichkeiten. Schnell mal die Isomatte für ein Picknick herausziehen oder die Trinkflasche ohne absetzen aus dem Seitenfach herausholen.

Wenn man mehrere Monate an einem Ort verweilen möchte und wenn man nicht vor hat großartig durch das Land zu reisen macht ein Rollkoffer auch nur bedingt Sinn. Man bedenke den Transport vom Flughafen in den Zug oder Bus und von dort ins Hostel. Bei unebenem Boden kann so ein Rollkoffer auch eine Qual sein. Ich habe diese Situationen des Öfteren mit einem Schmunzeln beobachten können.

Wer Sicherheitsbedenken hat kann sich auch kleine Schlösser zulegen, die zumindest das Gewissen etwas beruhigen und Gelegenheitsdiebe fern halten. Klar, den Rucksack kann man auch aufschneiden aber wo ein Wille ist, da ist auch immer ein Weg. Während meines mehrmonatigen Aufenthalts ist mir aber von keinem Backpacker ein Diebstahl zu Ohren gekommen.

Eine perfekte Ergänzung zu einem Trekking-Rucksack ist ein Tagesrucksack. Für Ausflüge oder Aufenthalte an Stränden ist so ein kleiner zusätzlicher Rucksack viel praktischer und nimmt auch nicht besonders viel Platz ein.

Kommentare zu Trekking-Rucksack oder Koffer

Unbekannt 24.09.2009 21:48

Hi,

schöner Bericht!
Generell stimme ich ja zu, Kofferrucksäcke sind eher was für längere Aufenthalte an einem Ort, Trekkingrucksäcke sind mehr für flexibel Reisende.

Wer schlau ist, kauft sich gleich einen Trekkingrucksack mit integriertem Tagesrucksack. Einen separaten wird man schlecht verstauen können, der nimmt einfach zuviel Platz weg.

Hinterlasse ein Kommentar

Name
E-Mail
Sedo - Domains kaufen und verkaufen