Australien-Umrundung im Kajak

Freya Hoffmeister hat das Unglaubliche geschafft. Die Deutsche hat Australien in einem Einerkajak umrundet und ist wohlauf.

Am Dienstag ist Freya Hoffmeister unter tosendem Applaus in Queenscliff bei Melbourne angekommen. Von dort aus war sie vor 332 Tagen mit ihrem Kajak und der nötigsten Ausrüstung gestartet. Vor ihr hat das bisher nur der Neuseeländer Paul Caffyn geschafft. Als er diese Tour unternahm brauchte er 1982 aber vier Wochen länger als Freya Hoffmeister.

Auf ihrem Abenteuer an der Küste Australiens hat die 45-Jährige so einiges erlebt. Auch mit schlechtem Wetter, Krokodilen, giftigen Quallen und Haien war sie konfrontiert. Die meisten Krokodile seien sehr scheu gewesen, manche Haie streiften ihr Kajak , einer hat sogar reingebissen.

Mit einem Gepäck von etwa 50 bis 100kg legte sie an manchen Tagen bis zu 60 km zurück - und das 332 Tage lang. Anders wären die 13.000 km in dieser Zeit aber auch nicht machbar gewesen.

In der ganzen Zeit hat sie meist in einem Zelt am Ufer geschlafen. Nur gelegentlich hatte sie Kontakt mit anderen Menschen um ihre Vorräte aufzufrischen und um mal richtig zu duschen oder in einem Bett zu schlafen. 245 der 332 Tage hat sie auf dem Meer verbracht.

Hut ab vor dieser respektablen Leistung. Ein schönes Beispiel dafür, dass man alles erreichen kann wenn man nur fest genug daran glaubt, das Ziel nie aus den Augen verliert und vor allem Durchhaltevermögen besitzt.

Hinterlasse ein Kommentar

Name
E-Mail
Sedo - Domains kaufen und verkaufen