Große Hitzewelle in New South Wales

Fast für den gesamten Süden von New South Wales wurde ein Feuerverbot verhängt, da ein sehr heißes Wochenende mit glühender Hitze erwartet wird. Die Gefahr durch Buschbrände ist dort momentan sehr hoch. Spitzentemperaturen von bis zu 43 °C werden erwartet.

Besonders in South Western, Northern Riverina und Eastern Riverina ist die Gefahr durch Buschbrände besonders hoch. Ein kühler Wandel ist für Samstagnachmittag vorhergesagt worden, mit einer Chance von einigen Gewittern im ganzen Bundesstaat.

Am späten Freitagabend hat ein Feuer in der Region um Hunter Valley über 200 Hektar Buschland verbrannt. Das Hunter Valley ist weltweit besonders durch sein hervorragendes Weinbaugebiet bekannt. Das Feuer begann am Freitagnachmittag in der Nähe von Aberdare, in der Nähe von Cessnock, und ist dann in südlicher Richtung bis nach Kearsley vorgestoßen, teilte die NSW Feuerwehr mit.

Über 100 Feuerwehrleute kämpften mit den Flammen, unter anderem in der Umgebung der Melbourne Street bei Aberdare. Es bestand keine Gefahr für Häuser, aber die NSW Feuerwehr rät den Menschen in der Region wachsam zu bleiben und die Ratschläge der Feuerwehrleute zu befolgen. Die Feuerwehr versuchte das Feuer unter anderem durch Rodung einzugrenzen.

Die Große Hitzewelle betraf auch mehrere Musikfans, die bei einem Open Air Festival der Sonne sehr stark ausgesetzt waren. Es mussten bereits über 250 Personen aufgrund von Dehydratation behandelt werden. Bei diesen Temperaturen ist es gerade in Australien sehr wichtig viel zu trinken.

Kommentare zu Große Hitzewelle in New South Wales

Tina 13.07.2010 13:09

Australien hat es dieses Jahr hart getroffen. Soweit ich mich erinnere war es die schlimmste Hitzewelle seit Jahrzehnten. Ländlichere Gebiete sind da so gut wie ausgeliefert.

Hinterlasse ein Kommentar

Name
E-Mail
Sedo - Domains kaufen und verkaufen