Mafia in Australien

Auch in Australien scheint sprichwörtlich nicht jeden Tag nur die Sonne. Auch wenn Australien nicht unbedingt für eine hohe Kriminalitätsrate bekannt ist kommen immer wieder mal zwielichtige Geschäfte aus der Unterwelt zu Tage.

Australische Medien berichten aktuell über Drogengangs mit Beziehungen zur Mafia. Demnach haben Gangster Nachtclubs und Discotheken in beliebten Urlaubsregionen Australiens erworben. Die Behörden fanden dabei heraus, dass einer der Drahtzieher bereits aktenkundig und somit unter anderem wegen Drogenhandel, Waffenbesitz, Körperverletzung und anderen Delikten vorbestraft war. Trotz allem war es ihm möglich sich an Nachtclubs an der Gold Coast zu beteiligen.

Einer der Verdächtigen wurde bei den Ermittlungen sogar beim gemeinsamen Konsum von Kokain mit einem bekannten TV-Star beobachtet. Die Untersuchungen stützen sich auf die Observierung, das Abhören von Telefonaten und auf den auffälligen Lebensstil der an den Tag gelegt wurde. Die Gruppe wurde im Reef Casino in Cairns dabei beobachtet wie sie tausende von Dollar verspielten, sich an der Gold Coast mit Edel-Callgirls vergnügten und Beziehungen zu gefährlichen Motorradgangs pflegten.

Die Gangster gingen dabei so leichtsinnig mit ihrer Identität um, dass in einem der Nachtclubs sogar einen sog. "Mafia-Tisch" gab und wilde Kokain-Parties gefeiert wurden.

Einer der Verdächtigen hat Verbindungen zu Kriminellen, die mit der kalabrischen Mafia zusammengearbeitet haben. Dabei wurde bereits 1999 und 2000 Kokain im Gesamtwert von mehr als 30 Millionen Dollar in Steinblöcken geschmuggelt.

Hinterlasse ein Kommentar

Name
E-Mail
Sedo - Domains kaufen und verkaufen