Gold Coast

Die Gold Coast ist vor allem wegen des schillernden Nachtlebens und den endlos langen Sandstränden bekannt. Diese Strände eignen sich hervorragend zum Surfen. Deshalb hat sich die Gegend rund um die Gold Coast zu einem Mekka von Surfern entwickelt.

Gold Coast Karte

Entstanden ist die Gold Coast durch einen Zusammenschluss mehrerer kleiner Ortschaften, mit einer Länge von knapp 40 km. Den Grundstein für den heutigen Ruhm der Gold Coast legte in den 20er Jahren Jim Cavill durch die Errichtung des Surfers Paradise Hotels in Eston. Weniger als 10 Jahre später entwickelte sich die Stadt bereits prächtig und wurde dann sogar in das heutige Surfers Paradise umbenannt. Heute leben dort über 500 000 Menschen. Die Skyline mit den mächtigen Wolkenkratzern ist unter anderem dem Bauboom zu verdanken, der in den 50er Jahren einsetzte. Und die Region wächst heute noch rasend weiter.

An der Gold Coast gibt es auch zahlreiche Themenparks wie Sea World oder Warner Brothers Movie World. Die Eintrittspreise betragen um die 60 A$ und sind den Preis für das Erlebnis in jedem Fall wert.

Bekannte Surfspots an der Gold Coast sind unter anderem D-Bah, Rainbow Bay, Nobby`s oder Little Mali.

Auch für Naturfreunde hält die Gold Coast einiges bereit. Dazu zählt der Springbrook- und der Lamington Nationalpark.

Die schönste Aussicht genießt man vom Q1 Tower. Von dort oben hat man einen traumhaften Ausblick über Surfers Paradise bis ins Hinterland. Im Übrigen ist der Q1 Tower mit über 300 Metern das höchste Wohngebäude der Welt.

Für Surfer aus aller Welt ist die Gold Coast ein absolutes Muss einer jeden Australienreise, wenn vielleicht nicht sogar die Krönung.

Hinterlasse ein Kommentar

Name
E-Mail
Sedo - Domains kaufen und verkaufen