Cairns

Im Norden Australiens, in Queensland, liegt Cairns.
Cairns ist vorallem für junge Touristen und Backpacker, also Rucksacktouristen, ein beliebtes Urlaubsziel in Australien. Für viele ist Cairns der Schlusspunkt einer Australien-Rundreise. Hier hat man die Möglichkeit, sich zu erholen, zu tauchen oder noch einmal richtig zu feiern.

Cairns Karte

In der Shields Street spielt sich das Nachtleben von Cairns ab. Hier sind die angesagten Clubs, Restaurants, Kneipen und Cafes. Im Reef Casino kann man bei Baccara, Roulette oder Two-Up (Kopf oder Zahl) den Rest der Reisekasse verspielen oder ein Vermögen gewinnen. Seine eventuell gewonnenen Dollars kann man auf dem Nightmarket in Cairns an der Uferpromenade Esplanade direkt wieder für Kitsch, Kunst und Raritäten ausgeben. Tagesüber sind die Abbotstreet und die Lake Street Mall die richtige Adresse für eine Shoppingtour.

Anders als Sydney hat Cairns keine Stadtstrände. Der nächste Strand ist 10 km vor den Toren der Stadt. Besonders schöne Strände wie Kewarra, Trinity oder Palm Cove im Norden und der Mission Beach im Süden, sind in der Zeit zwischen November und April nur eingeschränkt nutzbar oder ganz gesperrt. Denn dort machen sich in dieser Zeit die Quallen breit. Eine Alternative wäre eine Fahrt zu den Riffs.

Vorallem das weltberühmte Great Barrier Reef in Australien sollte man einmal im hellen Sonnenlicht gesehen haben, wenn durch das türkisfarbene Wasser Fische und Korallen wunderbar zu sehen sind. Für sportlich Aktive ist Cairns ein Paradies. Surfen, Rafting, Hochseeangeln und natürlich Tauchen und Baden ist fast überall möglich.
Um die Tierwelt von Australien kennen zu lernen, muss man in den Worldlife Park. Koalas, Wombats und Krokodile können hier sogar gestreichelt werden.

Cairns lohnt sich für Aktivitäten jeder Art.

Hinterlasse ein Kommentar

Name
E-Mail
Sedo - Domains kaufen und verkaufen