Sprachreisen

Eine weitere Möglichkeit das Land kennen zu lernen und gleichzeitig sein Englisch zu verbessern, ist ein Sprachaufenthalt in Australien. Ich habe gute Erfahrungen mit der Agentur carpe diem gemacht und kann sie daher ruhigen Gewissens weiterempfehlen.

Unterrichtszeit
Es gibt sehr viele verschiedene Sprachkurse. Der Standardkurs umfasst meist 20 Unterrichtsstunden wöchentlich von 45 Minuten. Das bedeutet 4 Stunden am Tag, es bleibt also bei diesem Kurs genug Zeit, die Stadt und das Land zu erkunden und viel Zeit am Strand und in der Sonne zu verbringen.

Standardkurse
Standardkurse werden meist auf allen Niveaustufen von Anfänger bis Fortgeschritten angeboten. Der Unterricht wird generell von Muttersprachlern abgehalten und ist meist vielseitig und nicht so trocken wie in der Schule. Rollenspiele und Dialogübungen zum Konversationstraining sowie Informationen über Kultur, Geschichte, Gesellschaft und Politik Australiens gehen hier zum normalen Stundenplan. Darüber hinaus gibt es aber noch einige weitere Kurse, z.B. den Intensivkurs.

Intensivkurse
Dieser baut im Allgemeinen auf dem Standardkurs auf, beinhaltet aber zwischen 25 und 30 wöchentlichen Unterrichtsstunden, also 5-7 pro Tag. Die zusätzlichen Stunden, die über dem Standardkurs liegen, finden oft nicht als weitere Grammatikübungen statt, sondern sind Konversationsübungen zu verschiedenen Themen, die man sich bei manchen Sprachkursen sogar selbst auswählen kann. Beim Intensivkurs kommt es natürlich zu einem schnelleren Sprachfortschritt und trotzdem bleibt noch genug Freizeit um während des Sprachaufenthalts vieles zu unternehmen.

Einzelunterricht
Oft wird auch ein Kurs angeboten, der zusätzlich zum Standardkurs noch die Option bietet, Einzelunterricht zu nehmen, meistens fünf Stunden pro Woche, also eine Stunde am Tag. Hier ist es nicht nur möglich, das im Kurs erlernte zu wiederholen und zu festigen, sondern es können auch ganz andere Schwerpunkte gesetzt werden, um persönliche Defizite auszugleichen.

Spezialisierungskurse
Spezialisierungskurse wie Business English oder Kurse zur Vorbereitung auf Sprachexamen sind auch weitgehend möglich.

Unterkunft
Den Sprachaufenthalt bereits in Deutschland zu buchen hat viele Vorzüge, denn hier ist es möglich neben des Kurses die Unterkunft gleich mitzureservieren, so muss man vor Ort keine unnötige Zeit auf die Suche einer guten Unterkunft und einer ansprechenden Sprachschule verwenden. Auswahl hat man bei der Unterkunft größtenteils zwischen verschiedenen Optionen, wie Gastfamilien oder geteilte Appartements.

Kontakte knüpfen
Doch da es während eines Sprachaufenthalts ja nicht nur um das bloße Erlernen der Fremdsprache, sondern auch darum, das Land, seine Kultur, Menschen und deren Mentalität kennen zu lernen, bieten viele Sprachschulen neben den Kursen viele Aktivitäten, wie Videoabende, gemeinsame Kneipentouren, Ausflüge in Museen oder Tanzkurse an.

Anbieter
Kein Wunder, dass die Möglichkeit die Sprache Englisch in Australien zu erlernen häufig genutzt wird. Zu empfehlen ist auf jeden Fall sich einer der bewährten Organisatoren von Sprachreisen anzuvertrauen, wie zum Beispiel Lisa-Reisen, Fee-Reisen, ILS oder GlS. Möchte man Sprachreisen “auf eigene Faust” durchführen kann es Probleme mit dem Visa geben, eine gute Gastfamilie ist nicht garantiert und die Möglichkeit des Besuchs einer qualifizierten Sprachschule kann erschwert sein.

Die meisten der Veranstalter für Sprachreisen nach Australien haben jahrzehntelange Erfahrung und bieten Qualität. Um ein Beispiel für die Angebotspalette zu geben ist hier eine Auswahl:

GLS-Reisen bietet Sprachreisen für Schüler zwischen 15 und 18 Jahren mit Aufenthalt in einer Gastfamilie oder im Internat in Sydney. Dauer: 3 bis 6 Wochen. Ab 17 Jahren ist es auch möglich, an Sprachreisen teilzunehmen, die auf die international anerkannte TOEFEL-Prüfung vorbereiten.

Bei “Carpe Diem-Sprachreisen” kann man sich zwischen verschiedenen Städten in Australien entscheiden. Für Schüler werden wiederrum Kurse in Sydney geboten, eine Stadt, die für Menschen zu empfehlen ist, die sowohl die Großstadt lieben, wie auch ihre Tage am Strand verbringen möchten. Daneben gibt es Kurse für Abiturienten und Studenten, die “Schnupperstudiengänge” an den Universitäten belegen, sowie auch anerkannte Sprachnachweise (IELTS oder TOEFEL) erwerben können.

Weitere Sprachreisen ab einem Alter von 18 Jahren werden auch in Brisbane, das mit subtropischem Klima und sonnigem Wetter lockt, Perth in Westaustralien, das allein in der Stadt 19 Strände vorweisen kann und außerdem, gelegen am Rande der Wüste, für Outback-Fans den ideale Einstieg für naturnahe Ausflüge und Wanderungen bietet. Auch nach Cairns in Queensland, dessen Klima bereits als tropisch bezeichnet werden kann. Hier sind Dschungel und Outback nicht weit. Dazu werden in Sydney und Perth Sprachkurse für 12 Wochen oder länger zusätzlich angeboten, die auch für Au pairs in Frage kommen.

LISA-Sprachreisen bieten Sprachreisen für verschiedene Zielgruppen. Erwachsene, Gruppen, Schüler und Abiturienten, die die Sprachnachweise TOEFEL oder IELTS für ein Studium benötigen.
Im Programm Work and Travel können junge Menschen ein Jahr lang in Australien umherreisen und ihren Aufenthalt durch von LISA organisierte Jobs selbst finanzieren. Für Sprachreisen mit Aufenthalt in Gastfamilien kann man aus einer Vielzahl von Orten an der Ost- und Westküste auswählen. Unterrichtet wird in kleinen Gruppen, die dann vor Ort angeboten werden.

Hinterlasse ein Kommentar

Name
E-Mail
Sedo - Domains kaufen und verkaufen